Veranstaltungswerbung

Warum sind viele Veranstaltungen so erfolgreich, während andere an einem Besuchermangel leiden? Auch im Eventbereich gilt das Motto, wer nicht wirbt, der stirbt. In Folge erhalten Sie 7 Tipps, wie Sie Ihre Veranstaltungen erfolgreich bewerben.

Tipp 1: Rechtzeitig Werbung für Veranstaltung machen

Einen spontanen Event in kurzer Zeit auf die Beine stellen, mag eine Meisterleistung sein. Solche haben aber nur dann Erfolg, wenn bereits Stammgäste vorhanden sind, die sich auf kurzfristige Events einlassen. Spontane Veranstaltungen funktionieren nicht einmal bei Superstars, die ihre treuen Fans mitbringen, weil auch die planen müssen. Je nach Größe des Events, sollten sie schon einige Wochen bzw. Monate vorher dafür werben. Gilt es eine Halle zu füllen, wo 5.000-10.000 Menschen hineinpassen, darf es ruhig ein halbes Jahr bis Jahr vorher sein. Kleinere Veranstaltungen sollten spätestens 2 Wochen vor dem Termin bekannt gegeben werden, weil Gäste auf diesen Weg, besser umdisponieren können. Generell gilt, ist der Termin fixiert, wird er veröffentlicht.

Tipp 2: Online Events eintragen

Es gibt mittlerweile zahlreiche Veranstaltungskalender online. Egal ob Klein- oder Großstadt, verabsäumen Sie es nicht, Ihren Event in einen Online Eventkalender einzutragen. Verwenden Sie hierzu die passenden Parameter. Handelt es sich zum Beispiel um eine kostenlose Veranstaltung, sollten Sie dies explizit erwähnen, weil viele Menschen nach solchen Events suchen. Sparen Sie keinesfalls an Informationen. Geben Sie die genauen Preise und einen Anfahrtsplan an, dass die Besucher, die Location schneller finden.

Tipp 3: Eine Eventhomepage gestalten

Viele User möchten im Vorfeld Informationen über die jeweilige Veranstaltung erhalten. Gestaltet man hierzu eine Eventhomepage mit den notwendigen Fakten wie Öffnungszeiten, Einlass, Preise, Anfahrtsplan und Kontaktdaten, sind potenzielle Besucher gut informiert. Auch Einblicke in das zukünftige Event sind dringend zu empfehlen. Bei Ausstellungen und Messen hinterlassen Fotos und Ausstellerinfos einen guten Eindruck. Je mehr Informationen preisgeben werden, desto interessierter sind Besucher in der Regel. Solche Werbemaßnahmen für Veranstaltung sind Goldwert. Je früher eine Webseite online gestellt wird, desto eher wird diese in den Suchmaschinen gefunden.

Tipp 4: Social Media sinnvoll nutzen

Auf Facebook beispielsweise, gibt es die Möglichkeit, einen Event anzulegen. Es lassen sich direkt online, Fans, Kunden und Freunde zu den Veranstaltungen einladen. Diese können entweder Absagen oder Zusagen. Die Veranstaltung bewerben Facebook macht in zweierlei Hinsicht Sinn. Sie machen Werbung für Veranstaltung und können in etwa abschätzen, wie viele Personen Interesse haben. Zwar entspricht die Zahl im Endeffekt nicht immer der realen Besucherzahl. Interessiert sich jedoch niemand dafür, dann wird auf der Veranstaltung eher wenig los sein. Außer, es handelt sich um eine Zielgruppe, die nicht auf Facebook vertreten ist oder Sie verabsäumten die Online Werbetrommel zu rühren. Bewerben Sie auch auf Facebook Ihre Veranstaltung rechtzeitig. Posten Sie Gewinnspiele und regelmäßige Neuigkeiten rund um den Event. Fotos von Aufbauarbeiten, Ausstellerinformationen und ähnliches wirken immer gut auf Facebook.

Geben Sie diese Tipps gerne an Ihre Kunden weiter!