V

Verweildauer 

Die Verweildauer bezeichnet die Zeitspanne, in der sich ein Nutzer auf der gesamten Webseite bzw. auf Unterseiten aufhält. Eine kurze Verweildauer von weniger als 20 Sekunden reicht für Besucher kaum aus, um den Inhalt einer durchschnittlichen Webseite zu scannen. Ab 40 bis 50 Sekunden ist die Verweildauer auf der einzelnen Seite gut, aber stark abhängig vom Zweck und der gesteckten Zielsetzung einzelner Inhalte. Ungefähr zwei Minuten darf die durchschnittliche Verweildauer über alle Seiten hinweg pro Unique User sein, um als akzeptabel zu gelten. Das gilt sowohl für Google als auch fürs SEO als guter Richtwert.

 

Virales Marketing 

Virales Marketing bezeichnet eine Marketing-Strategie, bei der die Werbebotschaft wie ein Virus verbreitet wird, sich also in kurzer Zeit über viele Wege, z.B. Social Media Kanäle ausbreitet. Es wird auch als Mundpropaganda im Internet bezeichnet bzw. als “Word of Mouth”, also der mündlichen Informationsweitergabe zu einem Produkt oder einer Dienstleistung.

 

Visits 

Ein Visit bezeichnet laut IVW-Definition einen zusammenhängenden Nutzungsvorgang. Ein Visit beginnt, wenn ein Nutzer innerhalb eines Angebotes eine Page Impression erzeugt. Jede weitere Page Impression, die der Nutzer im Folgenden innerhalb des Angebotes erzeugt, wird diesem Visit zugeordnet. Der Visit wird als beendet angesehen, wenn länger als 30 Minuten keine Page Impression durch den Nutzer erzeugt worden ist. Kehrt ein Nutzer nach diesen 30 Minuten zurück, wird ein neuer Visit gezählt.

 

Vlog 

Ein Vlog stellt eine spezielle Version eines Blogs dar und setzt sich aus den Begriffen „Video“ und „Blog“ zusammen. Hier bereiten die Vlogger ihre Inhalte nicht schriftlich, sondern als Videos auf.

 

Voice Marketing 

Unter Voice Marketing versteht man die Nutzung von Sprachassistenten oder der Voice Search. Dabei werden Botschaften und Emotionen ausschließlich über gesprochene Sprache und Musik transportiert. Voice Marketing stellt eine Möglichkeit für Verkäufer dar, ihre Werbebotschaften zu platzieren.

 

Voice Search 

Die Voice Search ist eine spezielle Suchfunktion von Google, mit deren Hilfe man über eine Spracheingabe Suchanfragen auf Google starten kann. Sprachsuche wird unter Nutzern immer beliebter, weshalb beim Thema Suchmaschinenoptimierung einiges zu beachten ist. So stellen Nutzer z.B. vermehrt W-Fragen. Die Einbindung dieser in H1-Überschriften im Artikel oder auf FAQ-Seiten, bewertet der Google-Algorithmus äußerst positiv. Zudem sind eine gute, mobile Darstellung sowie kurze Ladezeiten wichtig, da Suchanfragen fast ausschließlich über mobile Endgeräte getätigt werden. Ein wichtiger Punkt ist auch die Verwendung von Long Tail Keywords, da Nutzeranfragen mit der Sprachsuche länger und spezifischer sind. Long Tail Keywords helfen dabei, deren Suchtreffer einzugrenzen.

 

VR (Virtual Reality) 

Der englische Begriff “Virtual Reality” (kurz: VR) bedeutet „virtuelle Realität“ und bezeichnet eine künstlich geschaffene Welt, die mit speziellen Technologien virtuell erlebt wird. Dabei werden Bewegungen und Blickwinkel aus der realen in die virtuelle Welt übertragen. Im Marketing-Bereich erlangt VR immer größere Bedeutung. Viele Unternehmen machen sich den Werbeeffekt zu Nutze, um ihren Kunden eine bessere Erlebbarkeit ihrer Marke zu ermöglichen.