Page Impressions

Definition:

Bezeichnet die einzelnen Seitenaufrufe einer Website mit einem Webbrowser.
Die Page Impressions können vom IVW* überprüft werden, diese bestätigen dann die Wichtigkeit.

Um die Bedeutung dieser Kennzahl zu verstehen, ist es hilfreich, sich die technischen Grundlagen zu vergegenwärtigen. Historisch war jede Aktion auf einer Webseite immer mit dem Laden einer HTML-Seite verknüpft. Jedes Eintippen einer Internetadresse und jeder Klick auf einen Link erzeugte jeweils eine neue HTML-Seite, die danach vom Browser geladen wurde.

Die Page Impression war lange Zeit die Maßzahl für die Aktivität der Benutzer auf einer Webseite. Mittlerweile ist die Aktivität nicht mehr unbedingt mit dem Laden einer kompletten HTML-Seite verknüpft. Es stehen modernere Programmiertechniken zur Verfügung. Aktionen des Benutzers können dazu führen, dass z. B. nur einzelne Grafiken oder andere Bestandteile einer Seite von einem Server nachgeladen werden.

Schon bei der Messung muss darauf geachtet werden, dass sinnvoll interpretierbare Daten erhoben werden, die Aufschluss über das Verhalten der Besucher geben können. Die unsaubere Gleichsetzung von Page Views und Traffic (Datenverkehr) ist schon deshalb problematisch, weil z. B. Downloadportale mit verhältnismäßig wenigen Besuchern und wenigen „Klicks“ einen wesentlich höheren Datenverkehr (englisch Traffic) verzeichnen, als Informationsportale wie Sächsische.de mit dem Abruf einer Vielzahl ihrer Unterseiten.

Automatisiert geladene Seiten oder Bestandteile einer Seite dürfen dagegen nicht als Page Impression gezählt werden. Beispiele hierfür sind:

  • automatische Weiterleitungen
  • automatisches Neuladen einer Seite
  • Pop-ups
  • Banner
  • Pop-unders
  • Zugriffe beim Monitoring

Einordnung:

Die Zahl der Seitenaufrufe (Page Impressions) lässt eine erste Einordnung eines Webportals bezüglich seiner Attraktivität für eine breite Nutzerschaft zu. Damit lassen sich weiterhin Ableitungen zur potenziellen Reichweite von Werbebotschaften auf diesem Portal treffen. So dienen Page Impressions als erster grober Indikator für Werbetreibende, ob ein Portal für Werbeschaltungen interessant ist.

 

*Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.