Ad Impressions/Reichweite

Im Folgenden wollen wir uns weiter den Kennzahlen auf Ebene konkreter Werbeanzeigen oder -kampagnen widmen und beginnen mit Ad Impressions und dem Begriff der Reichweite von Anzeigen.

Definition

Unter Ad Impressions (AI) versteht man die Anzahl von Einblendungen eines Werbemittels auf einer Webseite.
Es handelt sich also um die Anzahl der Sichtkontakte der Nutzer mit einem Werbemittel.

Besonders im Bereich der Display-Werbung gelten Ad Impressions als Leistungsnachweis, da üblicherweise auf Abrechnungsmodell über den Tausen-Kontakte-Preis zurückgegriffen wird. Die Zahl der Aufrufe der einzelnen Werbemittel wird in der Regel bei AdServern protokolliert.

Werden vom Nutzer Ad-Blocker genutzt, werden Werbeflächen blockiert und sind somit nicht verfügbar. Dies gilt üblicherweise für Display Advertising. Durch die Fehlenden Werbeflächen werden Anzeigen dann nicht ausgespielt und dadurch auch nicht als AI gezählt.

Einordnung

Je mehr Ad Impressions ein Werbemittel erhält, desto öfter wurde es im Portal im sichtbaren Bereich angezeigt. Ob es vom Nutzer gesehen, also wahrgenommen wurde sowie zur Anzahl der Personen, die das Werbemittel sahen, kann dagegen keine Aussage getroffen werden. Es handelt sich also streng genommen bei Ad Impressions nicht um die Reichweite der Anzeige.  Mangels eines alternativen Messwertes, der die tatsächliche Reichweite offenlegt, werden Ad Impressions jedoch üblicherweise als Reichweite interpretiert. Einzig Anzeigen in sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram können aufgrund der Verbindung von Personen zu eindeutigen Nutzerprofilen die Reichweite (erreichte Personen) realistisch protokollieren.